Auffallend und dominant. Eines der einst schönsten Barockschlösser Niederösterreichs befindet sich in Ober-Grafendorf. Der Gesamtkomplex des Schlosses besteht aus dem Neuschloss, dem Altschloss, dem Kanzleigebäude sowie dem Gartenpavillon. Historische Rarität – genau hier.


schloss2


Das Schloss Fridau wurde erstmals 1299 erwähnt und wurde in der Regentschaft von Maria Theresia 1753 im Stil des Rokoko neu errichtet. Im Prunksaal befindet sich ein wunderschönes Deckengemälde von Daniel Gran. Das Schloss diente während der Türkenbelagerung als Rückzugsort der Gemeindebewohner und konnte sich erfolgreich gegen die Türken behaupten. Lediglich unter der Herrschaft Napoleons wurde das Gebäude erobert und geplündert. Um 1750 wurde im Schloss und den angrenzenden Nebengebäuden eine Stoffmanufaktur eingerichtet. Im 2. Weltkrieg diente es als Lazarett und danach als Kommandantur der russischen Besatzung.

1975 kaufte das Land Niederösterreich das Schlossgebäude. Der Plan, dort die Landesgalerien unterzubringen, wurde allerdings verworfen. Dieses besondere Stück Geschichte steht derzeit erneut zum Verkauf und kann nur von außen besichtigt werden.

schloss

Standort Schloss Friedau: